Gitarrencisterbau: "Decke und Boden" Seite 1

Pdrm5599.jpg (174557 Byte) Die Holzteile für die Decke bzw für den Boden werden zweiteilig geliefert. Ist dann etwas günstiger, denn es ist leichter 2 kleine Teile ohne Äste zu bekommen als ein grosses. Hier wird ein ca 1cm dickes Brett längs aufgeschnitten (wie ein Brötchen) und auseinandergeklappt. Diese Teile heissen dann "Book matched" und haben dann die gleiche Maserung nur Spiegelverkehrt. Der längsschnitt wurde vom Holzlieferanten gemacht.
Pdrm5601.jpg (178411 Byte) Beide Teile übereinandergelgt und gehobelt, bzw: glatt geschliffen. Sie werden so lange geschliffen, bis die sauber gefügt werden können.
Pdrm5602.jpg (185897 Byte) Beider Teile werden, an der Leimkante, mit Leim eingestrichen. Hier wird wieder Zeitungspapier unterlegt, damit die Teile nicht am Tisch festkleben.
Pdrm5604.jpg (170777 Byte) An der Seite werden Keile benutzt, damit die Leimkanten aneinander gedrückt werden. Wenn die Bretter leicht hochkommen genügt es eine Schraubzwinge als Gegengewicht aufzulegen. Die Gitarrenvorzeichnung hat der Lieferant schon draufgemacht (diese benutze ich aber nicht).
Pdrm5605.jpg (189643 Byte) Nun wird Gehobelt und geschliffen, bis der Boden 2-3mm beträgt (umso dünner umso vollerer Klang).
Pdrm5606.jpg (171652 Byte) Nun lege ich das vorher hergestellte Musterbrett auf um meine Form anzuzeichen.
Zurück (Der Hals)

Hauptmenü

weiter