Projekt: Bau E-Gitarre Punisher Custom

20130113_131901.jpg (52601 Byte)

Nachdem die Form (in diesem Fall der Punisher Schädel) auf das Holzbrett übertragen wurde, folgten ein paar aussparungen mittels Stichsäge. hier für die TA´s und den Hals. Die Potiknöpfe sind nur für die Proportion aufgelegt. E Gitarren werden aus 2 übereinandergeleimten Brettern gefertigt, da im inneren die Kanäle für die Verkabelung ausgefräst werden müssen (sehen wir später). Ich benutzte billiges Stabverleimtes Buchenholz, da ich der Meinung bin, daß Egitarren den Ton aus den TA´s holen, nicht aus dem Holz.

20130113_131941.jpg (56895 Byte)

Frontansicht

20130113_162720.jpg (44804 Byte)

Nun muß das obere Brett mittels hobel bearbeitet werden, da die Gitarre, wie bei einer standard Les Paul, keine gerade Platte bleibt, sondern konvex geformt ist. Die konvexe Form macht das bespielen der Saiten leichter, da sie viel höher liegen als das Brett.

20130119_160210.jpg (59632 Byte)

Hier folgen Aussparungen für Potis und lampen (später sollen die Augen des Schädels leuchten.

20130119_191507.jpg (44654 Byte)

Das zweite Brett. Hier sind die Kanäle für verkabelung eingefräst. Außerdem sind die TA´s zu tief und müssen auf dem zweiten Brett auch tiefer gefräst werden.

20130119_191518.jpg (53410 Byte)

Auf dem ersten Brett sind nun die Augenhölen ausgeschnitten und die Löcher für die Potis gebohrt. Im oberen Kopfbereich ist das Loch für den Schalter für die beleuchteten Augen

20130119_191528.jpg (48001 Byte)

Egitarren haben auf der Rückseite abdeckplatten, meist aus Kunststoff, um verkabelungen zum Potibereich oder sonstige schalter abzudecken. In diesem Fall entschied ich mich nicht für mehrere kleine abdeckplatten, sondern eine Große Platte um alles abzudecken. Die Aussparung, oder Ausfräsung muß so tief sein wie der verwendete Kunststoff, damits keine überstehenden Kanten gibt

20130119_202759.jpg (62649 Byte)

Nun werden beide Bretter gefügt. Damit sie auch sauber aufeinander geleimt werden, benutze ich zahlreiche Klemmen oder Schraubzwingen.

20130120_170849.jpg (44997 Byte)

Nachdem Die Bretter gefügt wurden und der Schädel nun in seiner endgültigen Form ausgeschnitten worden ist, folgen ein paar Anpassungen. Der Gitarrenhals war bereits fertig, den hatte ich von einer schrottigen noname-gitarre. hier wurde die Kopfplatte bereits mit Grundierung lackiert.

20130123_190717.jpg (45094 Byte)

Die Augenabdeckungen sind aus Plexiglas, die von der Innenseite angerauht, und dann in Bordeuxrot lackiert wurden. Da der fertige Gitarrenhals Bordeux und schwarz war, entschied ich mich dafür das ganze Thema in   diesen Farben zu halten.

20130123_190727.jpg (46321 Byte)

Durch die Gewalt bei zusammen leimen der Bretter, ist im ersten Brett, zwischen beiden TA´s das Holz entlang der Stabverleimung gerissen. Es versteht sich, daß dies bei schweren Tropenhölzern vermutlich nicht passiert wäre. Hier habe ich bereits die Ausfräsung der Aussenkante vorgenommen. Die Aussenkante soll nachher in Bordeuxrot lackiert werden, wärend die Geraden der Gitarre schwarz werden.
Hauptmenü

Nächste Seite